Almud Auner


Themenschwerpunkt: Gender-Themen in Computerspiel

Twittername: @glamgeekgirl

Webseite/Blog: http://www.glamgeekgirl.net

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Vienna

Land: Österreich

Themen: gender in games, social media

Biografie:

Almud Auner ist Digital Consultant in Wien und spielt seit 1992, beeinflusst durch ihren großen Bruder, leidenschaftlich gern Computerspiele. Dabei entstand lang vor Feminist Frequency, GamerGate und Co auch das Interesse, sich mit den Frauenbildern in den Spielen auseinanderzusetzen. 2010 startete sie das Blog "glamgeekgirl.net". Ab 2012 folgten Artikel in einigen Medien, später Interviews in FM4 und Ö1 sowie auf ARTE. 2014 wurde sie als Vortragende für einen Kurzvortrag sowie ein Panel auf die PLAY 14 nach Hamburg eingeladen.

Vorträge / Referenzen:

Mitschnitt Interview Radio Corax

Interview auf Radio Corax zum Thema Darstellung der Geschlechter in Spielen. "Auch auffallend ist die Gestaltung von Geschlechtern. Frauen sind oft unterrepräsentiert oder dienen der optischen Aufwertung. An vielen Stellen werden die Klischees vom leichtbekleideten Busenwunder und dem heldenhaften Muskelprotz bedient. Hierzu haben wir mit der Bloggerin Ally gesprochen. Sie schreibt seit 5 Jahren auf ihrem Blog glamgeekgirl.net über die Charaktergestaltung in Videospielen."

Play 14 Programm

Auf der Play 14 hielt Almud Auner einen Vortrag vor SchülerInnen zum Thema Rollenklischees in Spielen und nahm an einer Podiumsdiskussion zum selben Thema mit Game Designern und einer Games-Redakteurin teil.

Mitschnitt: Subotron Talk über Geschlechterrollen, Übersexualisierung und Stereotype

Talk über die Unterschiede zwischen Sexualisierung und Objektifizierung sowie den tatsächlichen Aktionsspielraum (Agency) der Charaktere in Computerspielen.

Mitschnitt: Almud Auner im "Nachtquartier" im Radio Ö1

Einstündiger Live Talk zum Thema Geschlechterstereotype in Computerspielen mit Call-In-Möglichkeit auf Ö1. Tatsächlich angerufen und mitdiskutiert hat eine 70-jährige, die registriert hat, was auf den Covers der Spiele abgebildet ist, wenn sie an den entsprechenden Schaufenstern vorbeigeht. :)