Dr. Irene Klissenbauer

Universitätsassistentin (post-doc)


Themenschwerpunkt: Religionsfreiheit,Frauenrechte

Webseiten/Blogs: https://se-ktf.univie.ac.at/ueber-uns/irene-klissenbauer/ , https://se-ktf.univie.ac.at/ueber-uns/irene-klissenbauer/

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Wien

Land: Österreich

Themen: meinungsfreiheit, frauenrechte, ethik, religionsfreiheit, feminismus & religion, gender & religion, sozialethik, menschenrechte

Ich biete: Vortrag, Seminarleitung, Beratung, Interview

Biografie:

Ich bin in der wissenschaftlichen Forschung, im Bereich der Sozialethik, tätig. Meine Schwerpunkte sind Religionsfreiheit (aus theologischer und rechtlicher Perspektive), Frauenrechte (vor allem Schnittstelle: Gender, Religionsfreiheit, Religion) und Meinungsfreiheit.

Derzeit arbeite ich an der Universität Wien im Bereich der Sozialethik (Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Wien).

Vorträge / Referenzen:

Publikationen und Lehre


Vorträge und Lehre (eine Auswahl):

- Interview im Rahmen von Guten Morgen Österreich, ORF 2 am 12.06.2020, vgl.https://tvthek.orf.at/profile/Guten-Morgen-Oesterreich-0730/13887644/Guten-Morgen-Oesterreich-0730/14055030/Talk-mit-Theologin-Irene-Klissenbauer/14712218

- Interview im Rahmen von Dietmar Neuwirth, Ostern in Corona-Zeiten - wie geht das?, Die Presse am Sonntag am 12.04.2020, vgl. www.diepresse.com/5799250/ostern-in-coronazeiten-wie-geht-das

- Interview im Rahmen von Maria 2.0: Frauen fordern Gleichberechtigung , in: ORF-Religionsmagazin Orientierung am 15. März 2020, ORF 2, vgl. https://religion.orf.at/tv/stories/2999974/ und https://tvthek.orf.at/profile/Orientierung/1366/Orientierung/14050380?meta=suggestion&query=Orientierung&pos=1

-Vortrag: Staat und Religion in Österreich, im Rahmen des Kompaktlehrgangs "Religionskompetenz in der Migrationsgesellschaft 2019/2020" im Kardinal Könighaus, 14.02.2020.

- Diskussionsbeitrag im Rahmen der Präsentation des Dokumentarfilms #Female Pleasure, veranstaltet von der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, AK für Gleichbehandlungsfragen, am 09.01.2020, vgl. https://www.haup.ac.at/veranstaltung/filmabend-diskussion-female-pleasure/

- Moderation der Podiumsdiskussion zum Tag der Menschenrechte: "Menschenrechte als Zankapfel? Zwischen globalem Anspruch und partikulärer Verwirklichung", mit Michael L. Fremuth / Ingeborg Gabriel / Ebrahim Afsah / Wolfgang Schmale, veranstaltet vom Fach Sozialethik der Katholisch-Theologischen Fakultät und dem Ludwig-Boltzmann-Institut für Menschenrechte, 09.12.2019.

- Panelbeitrag "Universale Normen angesichts gesellschaftlicher Pluralität. Die Bedeutung der Genderforschung für Menschenrechte und Theologie", im Rahmen der Internationalen Fachtagung "Gender (Studies) in der Theologie - Warum und wozu?, Münster, 28. - 29.11.2019.
Podiumsdiskussion: Irene Klissenbauer / Martin Stowasser / Moderation: Clara Akinyosoye, ORF Religion, "Frauendiakonat - Die Rolle der Frau in der Kirche", "Theologie im Gespräche", 18.11.2019.

- Beitrag "Religionsfreiheit als Menschenrecht: das Erbe von Saint Germain" - Ö1 "Praxis - Religion und Gesellschaft", am 04.09.2019, vgl. https://religion.orf.at/radio/stories/2990893/

Lehre: Frauenrechte und Religionen, SE, Fachbereich der Sozialethik der Katholisch Theologischen Fakultät der Universität Wien, WS 2019.

Pluralität - gesellschaftlicher Frieden und das Recht auf Religionsfreiheit, Seminar gemeinsam mit Prof. Dr. Ingeborg Gabriel, Fachbereich Sozialethik der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, SoSe 2018.

- Vortrag: Religionsfreiheit und Pluralität. Welche Probleme löst das "Burkaverbot"?, im Rahmen der Vortragsreihe Flucht, Migration und gesellschaftlicher Zusammenhalt des Kardinal König Haus, 25.01.2018.

- Moderation und inhaltliche Vorbereitung der Podiumsdiskussion "Die Göttliche Ordnung? Religion und strukturelle Gewalt gegen Frauen", gemeinsam mit Astrid Mattes, 27.12.2017.

- Theologische Ethik bei der LehrerInnenfortbildung der KPH Hollabrunn

- Vortrag: Arbeit und Rahmenbedingungen des Projekts Forms of Interreligious Dialogue in Vienna gemeinsam mit MMag. Simon Steinbeiß im Rahmen des Seminars Methoden des religionswissenschaftlichen Arbeitens (Karsten Lehman).

- Vortrag: Die Rolle der Frauen im interreligiösen Dialog, im Rahmen der „Dialog- und Integrationsschulung für Imame, Seelsorgerinnen und Moscheevereine“ - Schulung von Frauenbeauftragten.

- Pro-Seminar: Basistexte der Ethik und Anthropologie, Blocklehrveranstaltung der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.

Publikationen (eine Auswahl):

- Bücher

- Irene Klissenbauer/Franz Gassner/Petra Steinmair Pösel/Peter G. Kirchschläger (Hg.), Menschenrechte und Gerechtigkeit als bleibende Aufgaben - Beiträge aus Religion, Theologie, Ethik, Recht und Wirtschaft, Festschrift für Ingeborg G. Gabriel, Wien: Vienna University Press 2020.

Irene Klissenbauer, Das Ringen um Religionsfreiheit. Die Positionen von John Courtney Murray und Fethullah Gülen im Vergleich, ReligionsRecht im Dialog Bd. 19, Wien: LIT 2015.

Wissenschaftliche Artikel

- Irene Klissenbauer, Equal Liberty - Questioning Religious Freedom?, in: RaT 2021 (im Erscheinen).

Irene Klissenbauer, Einsatz für Geschlechtergerechtigkeit aus religiöser Perspektive: Das Potenzial religiös-feministischen Online-Aktivismus´, in: Strube, Sonja A./Perintfalvi, Rita/Hemet, Rapahela u.a. (Hg.), Anti-Genderismus in Europa. Allianzen von Rechtspopulismus und religiösem Fundamentalismus. Mobilisierung – Vernetzung – Transformation, Bielefeld: transcript-Verlag, 2020 (im Erscheinen).

Irene Klissenbauer, Universale Normen angesichts gesellschaftlicher Pluralität. Die Bedeutung der Genderforschung für Menschenrechte und Theologie, in: Marianne Heimbach-Steins/Judith Könemann/Verena Suchhart-Kroll (Hg.), Gender (Studies) in der Theologie - Begründungen und Perspektiven, Münsterische Beiträge zur Theologie 4, Münster: Aschendorff, 2020 (im Erscheinen).

Irene Klissenbauer, Islamischer Schleier versus Emanzipation? Religions- und Weltanschauungsfreiheit als Teil der Frauenrechte, in: Irene Klissenbauer/Franz Gassner/Petra Steinmair Pösel/Peter G. Kirchschläger (Hg.), Menschenrechte und Gerechtigkeit als bleibende Aufgaben - Beiträge aus Religion, Theologie, Ethik, Recht und Wirtschaft, Wien: Vienna University Press, S. 379-398.

Irene Klissenbauer, Sag Ethik, wie hast du's mit der Digitalisierung?, in: Neue Fragen für die Ethik. APA-SCIENCE Dossier 1/2019, vgl.
https://science.apa.at/dossier/Sag_Ethik_wie_hast_du_s_mit_der_Digitalisierung/SCI_20190131_SCI81335452246541790

Irene Klissenbauer, Stachel und bleibender Anstoß - ja! Aber bayrisches Identitätszeichen?, Beitrag in: RaT-Blog und Standpunkt - katholisch.at, 26.04.2018, vgl. https://rat-blog.at/ und https://www.katholisch.at/standpunkt/kreuz/klissenbauer

Irene Klissenbauer, Forms of Interreligious Dialogue in Vienna (gem. mit Simon Steinbeiß), in: Religions in Austria (im Erscheinen).

Irene Klissenbauer, Gerechte Gesellschaftsordnung durch den tugendhaften Politiker oder die gerechten Institutionen (Gesetze)? Stundenmodell für die 12. Schulstufe, in: Michael Jahn: Theoretische Grundlagen, Praktische Umsetzung, ikon Fachbuch 2016.

Irene Klissenbauer, Warum für den Staat Religionen gleich gültig sind und dennoch nicht egal, in: Alexander Gaderer / Barbara Lumesberger-Loisl / Teresa Schweighofer (Hg.), Alles egal? Theologische Reflexionen zur Gleichgültigkeit, Wien: Herder 2015, S. 95-110.

Irene Klissenbauer, Die Gülen-Bewegung in Österreich, in: Materialdienst der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen: Zeitschrift für Religions- und Weltanschauungsfragen, 76. Jahrgang, 12/13, S. 455-460.

Irene Klissenbauer, Klagen gegen Blasphemie? Zum schwierigen Verhältnis von Religions- und Meinungsfreiheit (gem. mit Ingeborg Gabriel), in: Thomas Weißer (Hg.), Kann man Gott beleidigen? Zur aktuellen Blasphemie-Debatte, Theologie kontrovers, Freiburg - Basel – Wien: Herder 2013, S. 179-191.

Irene Klissenbauer, Papst Benedikt XVI. im europäischen Dialog (gem. mit Christian Feldbacher; Gunter Graf; Marina Teixeira), in: Clemens Sedmak u.a. (Hg.), Die Seele Europas. Papst Benedikt XVI. und die europäische Identität, Regensburg: Friedrich Pustet 2011, S. 345-381.

Zeitungsartikel /Rezensionen u.a.

Irene Klissenbauer, #CareAboutHumanRights: Notwendigkeit eines Aufschreis, Kommentar der Anderen, in: DerStandard.at am 23.01.2019, vgl: derstandard.at/2000096941469/CareAboutHumanRights-Notwendigkeit-eines-Aufschreis

Irene Klissenbauer, Feminismus als "wütende Bitch"?, Kommentar der Anderen, in: der standard, 01.10.2018, vgl. https://derstandard.at/2000088449140/Feminismus-als-wuetende-Bitch

Irene Klissenbauer, #MenAreTrash: Darf man Männer hassen?, Kommentar der Anderen, in: der standard, 28.08.2018, vgl. https://derstandard.at/2000086215577/MenAreTrash-Darf-man-Maenner-hassen

Irene Klissenbauer, Rezension zu: Adrian Loretan: Wahrheitsansprüche im Kontext der Freiheitsrechte, Religionsrechtliche Studien 3, Zürich 2017, in: Theologische Literaturzeitung 143. Jg / Heft 6, Juni 2018, 587-589.

Irene Klissenbauer, Nein zu Angstmache und Fehlinformation, Userkommentar, in: DerStandard.at, 04.06.2018, vgl. https://derstandard.at/2000080812556/Debatte-um-Binnen-I-Nein-zu-Angstmache-und-Fehlinformation

Irene Klissenbauer, Mohammed-Karikaturen-Wettbewerb: Provokation hilft der Freiheit nicht, Kommentar der Anderen, in: der standard, 27.05.2018, vgl. https://derstandard.at/2000080505163/Provokation-hilft-der-Freiheit-nicht

Irene Klissenbauer, Kein bayrischer Konstantin?, Gastkommentar in: CNA Deutsch, 02.05.2018, vgl. https://de.catholicnewsagency.com/article/kein-bayerischer-konstantin-0277

Irene Klissenbauer, Keine Angst vor Pluralität, Userkommentar, in: DerStandard.at, 28.09.2017, vgl. https://derstandard.at/2000064918155/Keine-Angst-vor-Pluralitaet

Irene Klissenbauer, Religion liebt Ethik, Userkommentar, in: DerStandard.at, 19.04.2017, vgl. https://derstandard.at/2000056195372/Religion-liebt-Ethik

Irene Klissenbauer, Verschieden und doch gleich. Weltethos im Kindergarten. Eine Arbeitsmappe (gem. mit Sandra Kaeßmayer; Nadja Rossmanith, gemeinsam mit der Initiative Weltethos Österreich), Stiftung Weltethos Tübingen (Hg.), Wien 2014.