Friederike Euwens


Themenschwerpunkt: New Work

Twittername: @Newworkerin

Webseite/Blog: http://www.allesroger.io/

Sprache/n: Deutsch, Englisch, Niederländisch

Stadt: Berlin

Land: Deutschland

Themen: new work, neue arbeit, businesstheater, neue führung, bullshitjobs, science for new work, diversity

Biografie:

Friederike Euwens, Master in Arbeits- und Organisationspsychologie, hat sich schon immer gefragt, warum Menschen den Montag hassen müssen. Bei ihrem Studium im fortschrittlichen Holland kam sie schon früh mit „Het Nieuwe Werken“ („new work/neue Arbeit“) in Berührung.

Seitdem ist sie überzeugt, dass darin die Zukunft liegt. Als scientist-practioner möchte sie dazu beitragen, Wissenschaft in die Praxis zu bringen. Deshalb gründete sie 2016 gemeinsam mit Lydia Krüger The Org Project – science for new work.

Ihr Wissen und ihre Erfahrungen bringt sie erfolgreich bei AllesRoger, den New Work Facilitators, ein und berichtet gerne aus ihrer Arbeit dort.

Vorträge / Referenzen:

7 populäre Irrtümer des Managements – und die Wahrheit

7 populäre Irrtümer des Managements – und die Wahrheit
"Zielvereinbarungen sind sinnvoll. Mitarbeiter brauchen Zuckerbrot und Peitsche. Veränderung gelingt nur in der Krise." Diese im Management weit verbreiteten Annahmen sind falsch. Sagt die Wissenschaft.

Denn auch, wenn viele Manager das nicht wissen: Menschliches Verhalten in Organisationen ist ziemlich gut erforscht.

Die Bloggerin Lydia Krüger und die Arbeits- und Organisationspsychologin Friederike Euwens (zusammen oder einzeln buchbar) bereiten auf www.orgproject.org wissenschaftliche Erkenntnisse verständlich auf. Gern präsentieren wir die 7 am weitesten verbreiteten Irrtümer des Managements – wie immer mit Witz und Tiefe.

Sysiphus Schwestern oder der lange Weg zur Gleichberechtigung in Unternehmen

Wie kommt es, dass Frauen noch immer weniger verdienen als Männer?Warum sind die meisten Führungskräfte immer noch Männer? Und warum glauben viele Frauen selber, dass es die Gleichberechtigung schon wirklich gibt?

Wissenschaftlich fundierte Antworten auf diese Fragen, gibt die Organisationspsychologin Friederike Euwens, mit viel Witz und Charme.

Taking better career decision with effectuation

Planning your next steps in an unpredictable environment is a challenge. You never know what's going to happen next and maybe tomorrow everything will have changed. Known management techniques somehow don't do their job anymore: Planning becomes a charade. Friederike will give you insights on the decision making method 'Effectuation' to empower you to take successful decision in uncertain circumstances.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Ungewissheit lieben lernen - mit Effectuation die Zukunft gestalten

Die Welt wird immer schnelllebiger und komplexer. Dinge, die früher als unverrückbar galten, werden heute in Frage gestellt. Prognosen über die Zukunft sind oft ungenau, wie die Wahlprognosen für Trump und den Brexit zeigen. Auch im unternehmerischen Kontext sind seriöse Vorhersagen kaum noch möglich.

Doch wie können Unternehmer dennoch ins Handeln kommen, also loslegen?

Versuch es doch mal mit Effectuation! Effectuation geht davon aus, dass die Zukunft nicht vorhersagbar ist. Aber alles, was man selbst in die Hand nehmen kann, ist steuerbar. Es ist also ein sehr pragmatischer Ansatz des Unternehmertums im Sinne von „aus allem das Beste machen“.

Friederike Euwens, Organisationspsychologin und Wissenschaftsfan, stellt mit viel Witz und Wissen, Effectuation vor.