Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Janet Clark

Gender Balance im Kultursektor
Meine Biografie:

Janet Clark, Autorin, Gründungsmitglied des Netzwerkes Autorenrechte, politische Beauftragte der Mörderischen Schwestern e.V.

Janet Clark arbeitete nach ihrem Wirtschaftsstudium zunächst als wissenschaftliche Assistentin im Europäischen Parlament in Brüssel. Nach der Geburt ihres ersten Kindes zog sie nach England. Dort unterrichtete sie mehrere Jahre an der Universität, wechselte dann in die Privatwirtschaft und baute als Vice-President Marketing Europe die heute weltgrößte Onlinedruckerei mit auf. Nach ihrem Umzug nach Deutschland folgten weitere Topmanagementpositionen, bevor sie als Autorin wieder bei Null begann: 2011 erschien ihr erster Roman im Heyne Verlag. Inzwischen gehört sie zu den bekanntesten deutschen Jugendbuchautorinnen im Bereich Spannung und setzt sich als politische Beauftragte und vormals Präsidentin der Autorinnenvereinigung Mörderische Schwestern e.V. und als Gründungsmitglied des Netzwerkes Autorenrechte (NAR) für Gender Balance und Rechte von Autoren und Autorinnen ein.
Gender Balance Projekte:
Vertreterin NAR bei Voices of Culture, Structured Dialogue between the European Commisson and the cultural sector : Gender Balance in the Cultural and Creative Sector
Patin bei sie INSPIRIERTmich 2019 - feministische Impulse zum Weltfrauentag, Kulturreferat München
Mitinitiatorin und Organisatorin der Initiative #frauenzählen
Vertreterin Mörderische Schwestern im Netzwerk Frauen in Kultur des Deutschen Kulturrats
Zuarbeit der Vertreterin Literatur beim Runden Tisch zu Frauen in Kultur und Medien von Monika Grütters
Diverse Initiativen und Projekte zur Förderung von Frauen in der Literatur im Rahmen der Präsidentschaft bei den Mörderischen Schwestern e.V.