Speakerinnen Picture

Prof. Dr. Elizabeth Prommer


Themenschwerpunkt: Medien Gender

Webseite/Blog: https://www.imf.uni-rostock.de/institut/mitarbeiterinnen/professorinnen/prof-dr-elizabeth-prommer/

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Potsdam und Rostock

Land: Deutschland

Themen: hate speech, medien, film, gender, soziale medien, kino, frauenbilder in den medien, regie, kinopublikum

Biografie:

Meine Arbeits-, Publikations-, und Forschungsschwerpunkte liegen aus kommunikations- und medienwissenschaftlicher Perspektive im Zusammen­spiel von Medien, Medienrezeption und Gesellschaft. Dabei interessieren mich besonders die audio­visuellen Medien (Kino, Fernsehen, nonlineare / interaktive und alle zukünftigen Formen der „Bewegtbild-Medien“).

Studium in Los Angeles, München und Leipzig. Vor meiner Berufung nach Rostock war ich Professorin an der Universität Wien; zuvor viele Jahre an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam/Babelsberg sowie Stationen in München, Hamburg, Berlin.
Aktuelle verfasste ich eine Studie zu Frauen und Männerbildern im deutschen Fernsehen und Kino. Audiovisuelle Diversität initiert von Maria Furtwängler.

Die Veröffentlichungen umfassen Studien zum Kinobesuch, über Fernsehrezeption sowie Online-Mediennutzung: z.B.. „Mediennutzung in Konvergierenden Medienumgebungen“ „Kinobesuch im Lebenslauf“ und „Kinderfantasien und Kinderfernsehen in der Erinnerungen junger Erwachsener“. Mein Buch über „Fernsehgeschmack, Lebensstil und Comedy – eine handlungstheoretische Analyse“ erschien 2012. Das Buch "Medien - Gender - Screens" erschien 2015.

Verschiedene Vortragstätigkeiten für die Medienpraxis, wie der europäischen Organisation der Arthaus-Filmverleiher (European Cinemas / CICAE) im Auftrag der Europäischen Union. Beratung für die Medienpraxis, spezialisiert auf Kinopublikumsforschung, Filmmarketing und Test Screenings.