Vanessa Englert

Agile Organization Development and Yoga


Themenschwerpunkt: Organisationsentwicklung, Yoga

Webseiten/Blogs: www.vanessaenglert.de , linkedin.com/in/vanessaenglert

Sprache/n: Deutsch, Englisch, Spanisch

Stadt: Berlin

Land: Deutschland

Themen: digitale transformation, systemische beratung, agile transformation, agile unternehmenskultur, new work, yoga, organisationsentwicklung, conscious organisation, agile befähigung

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

  Ich bin bereit, für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen.

Persönliche Anmerkung:

Ich bin ausgebildete Beraterin neuer Organisationsformen und Yoga Lehrerin. In beiden Bereichen verstehe ich mich als Befähigerin und Sparringspartnerin für Einzelpersonen, Teams und Organisationen verschiedener Industrien.

Nach fundierter Erfahrung setze ich Yoga-Philosophie und -Praktiken als eine Form von Organisationsentwicklung ein. Denn, "Yoga", in seinen vielen Varianten, ist ein Entwicklungsprozess, der zu mehr Sinn und Klarheit führt.

Mit der Anwendung von Yoga in meinem Entwicklungsansatz möchte ich Menschen und Organisationen weg von reaktivem Handeln hin zu einem bewussten Sein begleiten.

Biografie:

linkedin.com/in/vanessaenglert

Vorträge / Referenzen:

Starting in a Team - Auftragsklärung, Mandat & Analyse

Als Agile Coach oder Scrum Master in einem Team neu zu starten handhabt jede*r unterschiedlich und es verläuft nie gleich. Teams haben unterschiedliche Historien, Kulturen und Bedürfnisse, um nur einige Aspekte zu nennen. Dieser interaktive Workshop soll einen Leitfaden an die Hand geben, um erste Schritte in einem neuen Team strukturiert anzugehen und gleichzeitig ein Agile-Coaching-Backlog für die Zusammenarbeit mit dem Team zu befüllen. Unter flexiblen Einsatz unterschiedlicher Tools skaliert diese Herangehensweise vom Einzelcoaching bis zur Organisationsentwicklung.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
CUSTOMER CENTRIC REQUIREMENTS - WIE AUS KUNDENINTERVIEWS ERFOLGREICHE PRODUKTIDEEN ENTSTEHEN

Verstanden haben wir alle: ohne Kundenfokus entstehen selten gute Produkte. Statt Produktideen im stillen Kämmerlein zu entwickeln setzten wir uns mit „echten usern“ auseinander. Jedoch, reicht es, einmal vor uns sitzend, nach deren Wünsche zu fragen?. Provokant sagen wir: nein. Unser Ziel ist es an die unbewussten Bedürfnisse unserer Kundschaft zu gelangen.
Wie geht das? Wie können wir Abstand von eingefahrenen Denkmustern gewinnen? Wie lösen wir uns von den Ideen, in die wir uns verliebt haben?
Diesen Fragen näheren wir uns gemeinsam in diesem Vortrag.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch