Show all Speakerinnen* >>

Barbara Wimmer

Barbara Wimmer
Digital Rights & Journalism
My bio:

Since 10 years Barbara Wimmer is a full-time journalist, writing about tech & digital stuff & netpolitics. She has a lot of experience with online-journalism and daily news coverage. Her main topics are surveillance, state security, data protection, net politics, internet, social media and technological developments within society. She held her first public talk about data retention of passenger name records (PNR) and she has a lot of experience with moderating events about topics like Internet of Things, privacy or anonymity.

Besides her journalistic career Barbara Wimmer aka Shroombab is a dj, music producer for more than 15 years. She is internationally known for spinning the freshest drum’n’bass with dancefloor-orientated rhythms, wicked basslines, melodic hardness and atmospheric breakdowns. She played in 28 countries and more than 800 clubs worldwide. She launched Junglistic Sistaz, an international data:base for female junglists. Junglistic Sistaz events took place internationally at some well-established clubs in Austria, Switzerland, Germany, Russia, Belgium, France, Slovakia and UK. Apart from that, Shroombab launched Junglistic Sistaz Radio. She has released on more than ten well respected labels.

Examples of previous talks / appearances:

Vortrag über Fluggastdatenspeicherung - Netzpolitischer Abend Wien

Mein Vortrag am 2. Netzpolitischen Abend im Wiener Metalab am 15. Jänner 2016 zum Thema Vorratsdatenspeicherung von Fluggastdaten in der EU. Anhand der Fluggastdatenspeicherung lässt sich die Spirale “Terrorismus – Angst – Reaktion – wir brauchen mehr Überwachung”, die sich nach den zweifachen Anschlägen in Paris abgespielt hat, besonders gut nachvollziehen. In meinem Talk nenne ich es die “Terror-Timeline” und hinterfrage, ob ein Mehr an pauschaler Überwachung den Terrorismus wirklich stoppen wird.

Slides: https://shroombab.files.wordpress.com/2016/01/pnr-pracc88sentation_barbara_wimmer.pdf
Netzpolitischer Abend in Wien: https://netzpolitischerabend.wordpress.com/2015/12/18/programm-des-2-netzpolitischen-abend-wien-am-15-janner-2016/




EU-Datenschutz

Februar 2016: Interview des Magazins "anschlaege" zur EU-Datenschutzreform.

13. Jänner 2016: Moderation der Podiumsdiskussion zur Österreich-Filmpremiere von “Democracy – Im Rausch der Daten” mit dem Regisseur des Films, David Bernet, Max Schrems (Jurist und Autor – “Kämpf um Deine Daten”), Thomas Lohninger (Aktivist für digitale Bürgerrechte, AK Vorrat) und Clara Fritsch (Datenschutzexpertin, GPA-djp) im Wiener Filmcasino.




Moderation Daten, Netz & Politik Kongress (DNP)



Zum Thema Smart Metering im Jahr 2012.




Überwachung

Seit den Anschlägen in Paris bestehen viele Politiker auf stärkere Überwachung. Ein neues Gesetz soll die Totalüberwachung aller Flugreisenden in Europa ermöglichen. Doch was können wir dagegen tun und wie gehen Bürger überhaupt mit den eigenen Daten um? Karina Brandauer hat mit den Datenschutzexperten Erich Möchel und Barbara Wimmer sowie mit Matthias Schmidl von der Datenschutzbehörde gesprochen. (Audio-Beitrag für Radio Njoy, zweiter Beitrag im Link)




Laudatio & Moderationen zu diversen Themen 2015 wie Social Media oder Internet of Things

Unter diesem Link findet sich eine Übersicht über die Moderationen und Laudatios, die ich im Jahr 2015 gehalten habe. Mit dabei: Laudatio bei den Big Brother Awards Austria (Datenschutz) , Laudatio beim Wolfgang Lorenz Gedenkpreis für internetfreie Minuten (Netzneutralität, Festplattenabgabe, Netzpolitik), Moderation Podiumsdiskussion vor Juristen zum Thema "Wie sicher ist das Internet of Things?", Moderation Podiumsdiskussion vor Lehrer zum Thema: "Hasspostings: Wie verführerisch ist Social Media für Kinder?" .




Der Passwort-Trick

Eingeladen als Internet-Expertin im TV beim Privat-Sender Puls 4 in der Frühstücks-Show. Es ging um sichere Passwörter.




Privatsphäre & Datenschutz-Tipps



Bei der Filmpremiere von "Alles unter Kontrolle" von Werner Boote von Radio Netwatcher nach meinen Tipps zum sicheren Umgang mit Daten gefragt.